Urlaub in Griechenland – Athen, Meteora und Santorini

Griechenland hat viel zu bieten: Tausende Jahre an Geschichte, großartige Denkmäler, wunderschöne Inseln und Strände und leckeres Essen. Bei den unterschiedlichen griechischen Landschaften findet jeder Urlauber seinen richtigen Platz. Egal ob man Strände oder lieber Berge sehen möchte, große Städte oder kleine abgelegene Orte. Die Sprache ist nicht gerade einfach für uns Deutsche, aber in den Touristen-Städten wird man immer jemanden finden, der ein paar Wörter Englisch versteht.

Welche Städte und Inseln sollte man unbedingt besuchen?

Athen

Die griechische Hauptstadt ist eine der ältesten Städte der Welt. Kein Wunder also, dass die Stadt voll von Museen, Denkmälern und imposanten Ruinen ist. Die Ikone Athens ist die Akropolis, eine antike Stadtfestigung. Der Tempel Parthenon liegt auf einem Hügel mit einem tollen Ausblick auf ganz Athen. Wenn man die Akropolis während der Sommermonate besucht, sollte man die Mittagssonne meiden, da es sonst sehr heiß werden kann.

Meteora

Einen faszinierenden Anblick bieten die Meteora Klöster, die nahe der Stadt Kalambaka hoch oben auf Felsen thronen. Dieses einzigartige Naturschauspiel kann man innerhalb eines Tagesausfluges von Athen aus bewundern. Einige von den Klöstern kann man besichtigen und teilweise leben sogar noch Mönche und Nonnen in den „schwebenden Klöstern“. Am Abend kann man in Kalambaka unterhalb von Meteora eine der vielen Restaurants und Bars besuchen.

Santorini

Santorini ist die wohl bekannteste griechische Insel. Sieht man seine weißen Gebäude mit blauen Dächern und die tollen Sonnenuntergänge, versteht man auch, wieso es so viele Leute dort hinzieht. Santorini gehört zu der Inselgruppe der Kykladen. Von Santorini kann man ziemlich einfach zu einer der Nachbarinseln, wie zum Beispiel Mykonos oder Naxos, reisen. Eine der vielen Attraktionen auf Santorini sind die Ausgrabungen von Akrotiri. Eine Stadt, die durch einen Vulkanausbruch konserviert wurde. Auf Santorini kann man eine Vulkan-Tour machen, die mit einem kleinen Schiff zu einem Vulkan und auch zu den heißen Quellen einer kleinen Nachbarinsel führt.